Naturpark-Schulen und -Kindergärten

Um das Prädikat „Naturpark-Schule“ bzw. „Naturpark-Kindergarten/Hort“ zu erhalten, müssen zunächst von Schule und Kindergarten/Hort die ersten fünf Kriterien erfüllt werden (die Schule/ der Kindergarten muss in einer Naturpark-Gemeinde liegen, formale Beschlüsse im Schulforum, im Naturpark-Vorstand sowie im Gemeinderat sind notwendig, dasLeitbild ist mit den Inhalten, Zielen und Vorhaben des Naturaprks abgestimmt, Schule / Kindergarten und Naturpark definieren gemeinsam Lehr- und Lernziele basierend auf den 4 Säulen und es gibt eine Ansprechperson im Naturpark sowie in der Schule / im Kindergarten). Alle übrigen können dann im Verlauf von vier Jahren in den Schul- bzw. Kindergartenalltag integriert und umgesetzt werden. Erfüllen Schule bzw. Kindergarten/Hort die Voraussetzungen ist die weitere Vorgehensweise:

  • Koordination von Naturpark und Schule bzw. Kindergarten/Hort
  • Ansuchen beim Verband der Naturparke Österreichs um Prädikatisierung, unter Vorlage des Nachweises der Erfüllung der Voraussetzungen
  • Koordination von VNÖ und Naturpark-Verantwortlichem/r des jeweiligen Bundeslandes zur Verleihung der Urkunde

Die Voraussetzungen und Kriterien für eine Naturpark-Schule bzw. Kindergarten/Hort findt man auf der Homepage des Verbandes der Naturparke Österreichs.

Das Prädikat Naturpark-Schule bzw. Naturpark-Kindergarten/Hort wird für einen Zeitraum von vier Jahren vergeben, dann erfolgt eine Evaluierung, bei der die Erfüllung der Kriterien erhoben wird. Ist diese erfolgreich werden Schule, bzw. Kindergarten/Hort für weitere vier Jahre rezertifiziert. Das Evaluierungshandbuch für österreichische Naturpark-Schulen bzw. -Kindergärten/Horte ist für ganz Österreich einheitlich aufbereitet.

Naturpark-Volksschule Scharten

Bei einem Naturparkfest am 17. April 2015 wurde die Volksschule Scharten als „Naturpark-Schule“ ausgezeichnet. Dieses Prädikat wurde vom Verband der Naturparke Österreichs verliehen und weist auf die enge Zusammenarbeit zwischen einer Schule und dem jeweiligen Naturpark hin.

Bereits seit der Gründung des Naturparks Obst-Hügel-Land im Jahr 2005 werden Naturparkprojekte und -Aktivitäten in der VS Scharten umgesetzt, z.B. Naturführungen, Kreativworkshops, Ausstellungen, Vorträge im Unterricht, Schulausflüge u.v.m. Mit der Ernennung zur Naturparkschule bekennt sich die VS Scharten noch stärker zu den Anliegen des Naturparks. So ist auch im Leitbild der Volksschule Scharten der Naturpark explizit angeführt („Wir wollen den Schüler/innen die Besonderheiten unseres Naturparkes bewusst machen, die Tier- und Pflanzenwelt gemeinsam erkunden.“).

Gemeinsam werden den Naturpark betreffende Lernziele erarbeitet sowie jährliche Naturpark-Tage und LehrerInnen-Fortbildungen organisiert. In der 3. oder 4. Klasse gibt es zwei spezielle Naturparkprojekttage, alle vier Jahre wird ein größeres Schulprojekt mit Naturparkbezug umgesetzt. Je nach Schulstufe setzen sich die Kinder intensiver mit typischen Themen des Naturparks Obst-Hügel-Land auseinander, z.B.

  • Bauernhof (Leben und Arbeiten am Bauernhof, Produkte, Tiere und Kulturpflanzen)
  • Streuobstwiese in den vier Jahreszeiten (Vom Apfel zum Saft, Exkursionen, Tier und Pflanzenwelt, Obstsorten)
  • Bienen und Imkerei (Bienenerlebnisweg, Wildbienenhotel bauen)
  • Lebensraum Wasser (Bachexkursion, Untersuchungen)
  • Tierwelt im Naturpark (Vögel, Fledermäuse, Insekten, Wildtiere)

Im Herbst 2016 wurde in der Naturpark-Volksschule Scharten gemeinsam mit zwei Naturvermittlerinnen, Julia Kropfberger und Gudrun Fuß, das Projekt „Werde Streuobstwiesenpate“ ins Leben gerufen. Die jeweils 2. Klassen lernen unter fachkundiger Betreuung die Streuobstwiese zu allen vier Jahreszeiten kennen und bauen so eine Beziehung zur darin lebenden Tier- und Pflanzenwelt auf. Jedes der vier Treffen setzt dabei thematische Schwerpunkte. So werden im Herbst die Fragen, „Wie kommt der Apfel in die Flasche?“ und „Welche Säugetiere leben in der Streuobstwiese?“ geklärt. Im Winter wiederum geht es auf Tierspuren-Schnitzeljagd und Produkte aus der Streuobstwiese werden verkostet. Ganz im Zeichen der Obstbaumblüte und der Vögel steht der Frühling. Den krönenden Abschluss bildet der Sommer-Termin, bei dem die sechsbeinigen Krabbler und die Wiesenpflanzen erforscht werden. Ein Quiz und ein kleines Andenken dürfen natürlich auch nicht fehlen. Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie hier!

Auch beim Tag der Artenvielfalt ist die Naturpark-Volksschule gerne mit dabei, 2017 wurden dazu Flugkünstler aus Pappmaché gebastelt, 2018 lag der Schwerpunkt bei den Verwandlungskünstlern im Tier- und Pflanzenreich.

In der Volksschule Scharten erfolgte die positive Evaluierung als Naturpark-Schule im Juni 2019.

Links:
Naturpark-Volksschule Scharten
Österreichische Naturpark-Schule
Streuobstwiese in den vier Jahreszeiten - Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Naturpark-Kindergarten Scharten

Naturpark-Kindergärten greifen die Naturpark-Idee verstärkt in deren pädagogischer Arbeit auf. Die Kinder lernen von klein auf spielerisch die Natur in der eigenen Gemeinde kennen und beschäftigen sich mit vielen spannenden Themen, z.B. Obst, Bienen, Ernährung, Landschaft. Die PädagogInnen erarbeiten gemeinsam mit dem Naturpark-Team und Naturschutz-Experten Projekte und Aktionstage zu unterschiedlichen Themen.

Das Team des Kindergartens Scharten um Leiterin Carina Furtlehner hat beim Verband der Naturparke Österreich die Auszeichnung als „Naturpark-Kindergarten“ beantragt, am 22. Juni 2016 wurde im Rahmen des Kindergarten-Sommerfestes die Urkunde „Naturpark-Kindergarten“ verliehen. Zahlreiche Vorhaben mit Naturpark-Bezug werden durchgeführt:

  • Apfelsaft pressen im Herbst
  • Kamishibaitheater mit Naturführung
  • Besuch des Bienenerlebnisweges
  • Entwicklung einer „Obst-Hügel-Land-Kiste“ mit regionalen Produkten für die Kindergartenküche und Besuch bei den Bauern
  • Wald- und Wiesentage mit NaturvermittlerInnen
  • Naturpark-Werkstatt im Kindergarten (Werken und Gestalten mit Naturmaterialien)

Beim Tag der Artenvielfalt 2019 war der Naturpark-Kindergarten gerne mit dabei, die Schartner Kinder erforschten gemeinsam mit den beiden Naturvermittlerinnen Brigitte Gaisböck und Mag. Margit Zauner die Tonkünstler in ihrem Naturpark. Details dazu finden Sie hier!

Die Evaluierung als Naturpark-Kindergarten erfolgt 2020.

 

Naturpark-Volksschule und -Kindergarten St. Marienkirchen/P.

Seit vielen Jahren arbeiten die Volksschule und der Kindergarten in St. Marienkirchen und das Naturpark-Team eng zusammen. Diese Kooperation wird nun mit dem Zertifikat „Naturpark-Schule“ bzw. „Naturpark-Kindergarten“ verstärkt. Nach der Volksschule Scharten (2015) und dem Kindergarten Scharten (2016) werden heuer auch die Volksschule und der Kindergarten in St. Marienkirchen als „Naturpark-Schule bzw. -Kindergarten“ ausgezeichnet.

Tag der offenen Tür mit „Naturpark-Fest“

Am So. 21. Juni 2020 werden die neu renovierte Volksschule und der Kindergarten bei einem „Tag der offenen Tür“ der Bevölkerung zugänglich gemacht und es erfolgt die Verleihung der Zertifikate „Naturpark-Schule“ bzw. „Naturpark-Kindergarten“ durch den Verband der Naturparke Österreichs. Die Kinder tragen gemeinsam mit dem NaturparkTeam und den PädagogInnen zu einem bunten Naturpark-Programm bei. Zahlreiche Ehrengäste, die Segnung des renovierten „Bildungshauses“ durch den Pfarrer, Musik, Naturpark-Spezialitäten, Erlebnisstationen und ein Gewinnspiel machen diesen Tag zu einem „Samareiner Naturpark-Fest“.

Naturnahe Gestaltung des Gartens

Im Zuge der Umbauarbeiten wird auch der Gartenbereich beim Kindergarten und der Volksschule neu gestaltet. Im Mittelpunkt steht natürlich die kindergerechte Gestaltung mit Spielgeräten und Freiflächen. Mit der Pflanzung von Obstbäumen und Beerenobststräuchern und der Anlage von insektenfreundlichen Blühflächen wird jedoch auch der Naturpark im Garten „erlebbar“ sein. Bei den Arbeiten werden die Kinder bestmöglich eingebunden.