Nachbericht Fachtagung "STREUOBST: KULTURERBE mit MEHRWERT"

Am 12. und 13. Mai war der Naturpark Obst-Hügel-Land Mittelpunkt der Streuobst-Szene. Bei der Streuobst-Tagung in St. Marienkirchen an der Polsenz trafen sich rund 80 Vertreter:innen von Streuobstinitiativen und Naturschutzorganisationen, der Politik und der Verwaltung sowie Produzent:innen, um zu erörtern, welchen Wert Streuobst für uns alle hat und in Zukunft haben wird. 

Streuobst gilt als Vorbild für klimaneutrale, ressourcenschonende und artenschützende Landwirtschaft. Streuobstbestände prägen in vielen Regionen die traditionelle Kulturlandschaft. Das Wissen rund um den Streuobstanbau ist Teil unseres kulturellen Erbes. Die ARGE Streuobst Österreich wird deshalb heuer bei der UNESCO einen Antrag auf Anerkennung des Streuobstanbaus als „Immaterielles Kulturerbe“ einreichen. Hier können Sie diesen Antrag unterstützen

 

 

Vorträge Fachtagung (zum download)

Was rettet Streuobst - Kulturerbe, Ökosystemleistungen oder europäische Vernetzung? Sophia Philipp und Hannes Bürckmann (Hochstamm Deutschland)

Streuobstbau in Österreich: Aktuelle Daten zum Bestand und zur Entwicklung in den Bundesländern; Christian Holler (ARGE Streuobst Österreich)

Streuobst in der GAP 2023+; Thomas Neudorfer (BM für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus)

Immaterielles Kulturerbe - Die UNESCO-Konvention 2003 national und international; Marie-Theres Bauer (Österreichische UNESCO-Kommission)

Antrag der ARGE Streuobst bei der UNESCO - Wie geht es weiter? Josef Breinesberger (Agrar Plus) und Hans Hartl (ARGE Streuobst)

In-Wert-Setzen von Streuobstwiesen am Beispiel der „Streuobstwerkstatt“; Andreas Panhuber (Streuobstwerkstatt e.U.)

Genetische Charakterisierung von alten Obstsorten zur Erhaltung der Biodiversität; Karin Silhavy-Richter (HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg)

Streuobstwiesen - Inseln der Vielfalt; Josef Limberger (Naturschutzbund Oberösterreich)

 

Vielen Dank allen Referent:innen für ihre Beiträge!

 

 

Preisverleihung Streuobst-Wettbewerb Umweltdachverband

Eine Höhepunkt der Veranstaltung war die Prämierung und Präsentation der Gewinnerprojekte und -betriebe des Streuobstwettbewerbs des Umweltdachverbands ("Apfel, Birnen, los"). Auf der Website des Umweltdachverbands sind die Presseaussendung und das Gruppenfoto sowie die Beschreibung der 10 Gewinner-Aktivitäten zu finden.

Herzliche Gratulation allen Gewinner:innen!

 

Die abendliche Mostjause in der Mostschänke Ebner wurde durch eine "klingende Mostverkostung" von Hans Gessl und Lukas Ferchhumer aufgelockert. 

Die Fachexkursion am Fr. 13. Mai führte ins Mostmuseum St. Marienkirchen, weiter zum Streuobst-Betrieb Floimayrhof  (Streuobst- und Artenschutzprojekte im Naturpark), zum Obstbetrieb Firlingerhof  und abschließend in der Jausenstation Beißl

 

 

Fotos von der Streuobst-Fachtagung und Exkursion

Tagung vormittag

Tagung nachmittag und Preisverleihung

Abendprogramm und Exkursion

 

 

Veranstalter
Die Tagung wurde vom Naturpark Obst-Hügel-Land in Zusammenarbeit mit der ARGE Streuobst, dem Umweltdachverband und der LEADER-Region Mostlandl-Hausruck veranstaltet und über MIttel der EU sowie des Landes OÖ gefördert.