St. Marienkirchen an der Polsenz

Die "Mosthauptstadt" St. Marienkirchen an der Polsenz ist eine sanfthügelige Landgemeinde. Die Tradition und Bedeutung der Mosterzeugung in „Samarein“, wie St. Marienkirchen im Volksmund liebevoll genannt wird, unterstreichen auch die Spindelpresse im Gemeindewappen, das weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Mostmuseum und seit 2010 der Samareiner Mostspitz.

Fläche: 23,82 km²
Einwohner: 2.385
Seehöhe: 286 – 441 m (Ort: 315 m) 

Ortschaften: Doppl, Eben, Fürneredt, Furth, Holzwiesen, Karling, Kirchholz, Kleingerstdoppl, Lengau, Leopoldsberg, Obergrub, Pernau, Polsenz, St. Marienkirchen an der Polsenz, Sommersberg, Unterfreundorf, Untergrub, Valtau und Wieshof

Sehenswürdigkeiten:

Freizeiteinrichtungen:

  • Wander- und Radwege
  • Freibad
  • Fußballplatz
  • Tennisplatz
  • Fun Court
  • Beachvolleyball-Platz

Marktgemeindeamt St. Marienkirchen an der Polsenz

Kirchenplatz 1
4076 St. Marienkirchen an der Polsenz
Tel.: 07249-47112
E-Mail: gemeinde(at)st-marienkirchen-polsenz.ooe.gv(.)at

Mehr über die Gemeinde St. Marienkirchen an der Polsenz lesen Sie auf www.st-marienkirchen-polsenz.ooe.gv.at

Informationen über das aktuelle Wetter in St. Marienkirchen/P. finden Sie hier.