Samareiner Ruamlichta schnitzn

Nicht nur aus Kürbissen, sondern auch aus Rüben kann man lustige oder schaurige Laternen schnitzen. Gemeinsam mit Hans Gessl werden wir am Freitag, den 28. Oktober Samareiner Ruamlichta herstellen.

Nachdem das Kürbis-Halloween seinen Ursprung in der europäischen Rübentradition hat, soll diese uralte Aberglauben-und Brauchtumstradition wiederbelebt werden. Der gebürtige Samareiner Wetterhans Gessl hat sich mit der Vielfalt dieser Schnitzformen beschäftigt, bei der Gesichtsausdrücke, Räucherlaternen und Symbole (Kreuze, Sterne usw.) spannende Rollen spielen.

Zum Schnitzen eingeladen sind Kinder und Erwachsene, Hobbyschnitzer und Profi-Künstler, damit dieses fast vergessene Brauchtum wiederbelebt wird. Anschließend machen wir einen romantischen Lichterumgang im Ort, bei dem wir unsere Ruamlichta präsentieren können.

Termin: Freitag, 28. Oktober 2022, 15 Uhr
Treffpunkt: Obstlehrgarten, Furth 31, 4076 St. Marienkirchen/P.
Kosten: Erw. € 9,- / Kinder € 5,- / Fam. € 18,- (Rüben, Schnitzwerkzeuge, Kerzen und helfende Hände werden bereitgestellt.)
Leitung: Wetterhans Gessl
Veranstalter: Naturpark Obst-Hügel-Land und Familienbund St. Marienkirchen/P.
Anmeldung: im Naturpark-Büro, per Mail, Tel: 07249/47112-25