Genießen und Träumen unter Obstbäumen

Wir entdecken die Obst- und Mostkultur in dieser klimatisch begünstigten Region und erfahren über die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt im Naturpark. Dabei lernen wir Gärten mit alten Obstsorten kennen, fragen uns, wie die Geologie diese Kulturlandschaft beeinflusst und verkosten ausgewählte Obstprodukte. Im Frühling verführt der Blütenduft und das Bienensummen die Sinne. Im Sommer genießen wir die herrlich süßen Kirschen und Marillen und im Herbst den frischen selbstgepressten Apfelsaft. Ein kleiner kulinarischer Imbiss mit Kräuteraufstrichen aus der Streuobstwiese rundet die Tour ab.


Die Landschaft im Naturpark Obst-Hügel-Land ist geprägt von Obstbäumen, der Obstbau und die Mosterzeugung haben einen hohen Stellenwert. Die Kirsche hat Scharten bekannt gemacht, St. Marienkirchen gilt als die Mosthauptstadt Oberösterreichs.

Unsere Tour führt uns zunächst in die traditionellen Obstgärten mit alten Sorten wie der „Schartner Rainkirsche“ oder dem „Weberbartl-Apfel“. Hier verstehen wir, wie viel Arbeit die Pflege von alten Obstbaumbeständen für die Bauern bedeutet und welchen hohen ökologischen Wert Streuobstwiesen in sich bergen. Neben der beträchtlichen Artenvielfalt (bis zu 5.000 Tier- und Pflanzarten) ist auch die Entstehung der Kulturlandschaft im Naturpark Thema der Führung. Was haben Geologie und Bodenbeschaffenheit mit problematischen Hangrutschungen zu tun und warum sichern Streuobstbäume diese Hänge? Veränderungen in der Landschaft werden ebenfalls besprochen: Waren es früher hochstämmige Bäume entlang der Wege und rund um die Dörfer, so werden heute auch Kirschen-, Marillen- oder Apfelkulturen mit leichter zu bearbeitenden und ertragreicheren Spindelbäumen gepflanzt. 

Das Obst ist Basis für viele Naturpark-Spezialitäten, seien es Edelbrände, Marmeladen, Säfte oder Most. Wir besuchen einen Obsthof und erfahren wie sich der Obstbau und die Mosterzeugung in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelten und welchen Herausforderungen sich Obstbauern aktuell stellen müssen. Nach einer kurzen Hofbesichtigung erwartet uns je nach Saison eine Verkostung frischer Kirschen oder Marillen bzw. verschiedener Obstprodukte. Für Freunde des oberösterreichischen Landesgetränks darf hier ein Glas kellerfrischer Schartner oder Samareiner Most natürlich nicht fehlen. Zum Abschluss lernen wir auch die Kräuter der Streuobstwiese kennen und werden zur Stärkung einen selbst zubereiten Wildkräuteraufstrich genießen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, direkt ab Hof einzukaufen.

Leitung: 
Brigitte Gaisböck und Maria Mach (Natur- und Landschaftsvermittlerinnen)

Anmeldung:
www.naturschauspiel.at oder im Naturpark-Büro, per Mail, Tel: 07249/47112-25

Kosten:
€ 12,-  / Kinder: € 6,-   inkl. Produktverkostung, exkl. Picknick

 

Biodiversität und Wertschöpfung

Mit der Teilnahme an dieser Tour und dem Genuss von regionalen Produkten fördern Sie die regionale Wertschöpfung und die Biodiversität im Obst-Hügel-Land. Danke dafür! 

Gruppen:
Tagesausflugsangebot für Gruppen ab 8 Personen. 
Unser TIPP: Die beste Zeit dafür ist während der Kirschblüte (Mitte bis Ende April), in der Kirschensaison (Mitte Juni bis Mitte Juli) sowie während der Apfelernte (Mitte September)!